Das ist gerade im Weinberg los:

auf den richtigen Bogen kommt es an

Nach dem Rebschnitt wird nun das Rebholz in Form gebracht. Dabei wird die Fruchtrute gebogen und zur besseren Stabilität an den Drahtrahmen oder am Holzpfahl angebunden. Der Bogen sorgt nicht nur für eine gleichmäßigere Saftverteilung in der Rebe und somit für einen gleichmäßigen Austrieb, sondern auch für eine gute Belichtung und Belüftung der neuen Triebe.

 

Die typischen Rebherzen ♥️ prägen derzeit das Landschaftsbild im Moseltal 😍