Winzer-Hof-Fest 2022: Schön war's!

Das Winzer-Hof-Fest vergangenes Wochenende war wunderschön! Obwohl wir zugegebenermaßen nicht das allerbeste Wetter hatten, haben wir die Zeit mit unseren Gästen, der schönen Musik, dem guten Wein und dem leckeren Essen sehr genossen! Endlich konnten wir wieder Gastgeber sein.

Endlich konnten Jung und Alt wieder gesellig beisammen stehen und den lieben Gott einfach einen guten Mann sein lassen. Das hat die letzten zwei Jahre wirklich gefehlt. 

Danke an die beteiligten Winzer Peter Zenzen und Weinmanufaktur Schneiders. Danke an die Winzerkapelle Pommern, DJ René Stoffel, sowie alle Mitwirkenden, die das Fest kulinarisch unterstützt haben! 


Liebe Weinfreunde,

wie alle Landwirte und Winzer warten wir auf Regen. Das Wasser fehlt in Feld, Wald und Weinberg! Die anhaltende Trockenheit macht unseren Reben ganz schön zu schaffen – so sind die Trauben und Beeren kleiner als sonst. Der ausbleibende Regen bringt vor allem die ganz jungen und besonders alten Reben in enormen Stress. In unserer historischen Lage Pommerner Rosenberg beispielsweise sind auf den oberen Terrassen bereits Auswirkungen der Hitze zu erkennen.

Einige Blätter an den Reben, die direkt an dem heißen Felsen sitzen, haben sich gelb verfärbt. Von einer Bewässerung sehen wir derzeit dennoch ab, denn wir wollen eine tiefe Durchwurzelung fördern.
Die Reife der Trauben ist weit fortgeschritten, sodaß wir mit einem frühen Lesestart Mitte September rechnen. Wir stecken also mitten in den Lesevorbereitungen und selektieren im Weinberg schon einmal vor.

Nun wünschen wir Ihnen bzw. wünschen wir Euch noch ein paar schöne sonnige Tage und weiterhin viel Freude und Genuss mit unseren Weinen! 

Herzliche Grüße von der schönen Mosel

Kilian Moritz

Hildegard Moritz

falstaff Sauvignon Blanc Trophy 2022

Wir freuen uns sehr, denn unser Sauvignon Blanc 2021 hat bei der falstaff Sauvignon Blanc Trophy 2022 sehr gut abgeschnitten und 90 Punkte erreicht.

 

„Für einen Sauvignon Blanc mit zurückhaltendem Duft, Stachelbeere, roter Apfel, etwas Kümmel, auch kräuterig. Kräftig gebaut am Gaumen mit guter Substanz, aber auch einer für den Jahrgang typischen agilen Säure. Etwas Salzzitrone, trocken in der Anmutung, setzt nicht auf oberflächliche Effekte. Seriöser Wein, der seine Herkunft zeigt.“

falstaff 90 Punkte

Sauvignon Blanc 2021

Längst hat die internationale Trendrebsorte auch Einzug in unsere Weinberge gehalten. Bereits im neunten Jahr bauen wir diesen aromatischen Wein nun sortenrein aus und sind begeistert vom Jahrgang 2021! Trocken ausgebaut bringt dieser saftige Weißwein extrem viel Trinkfreude und passt super zu Salat und Pasta!

 

trocken ausgebaut in Edelstahl

Stachelbeere, Kräuter, saftig

ideale Trinktemperatur: 10° C

Lagerpotential bis 2025

Restzucker: 1,3 g/l

Säure: 9,8 g/l

Alkohol: 13% vol.

Inhalt: 0,75 L

Preis / Liter: 12,00 Euro / enthält Sulfite

9,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit
0 Kommentare

Impressionen unserer letzten Weinwanderung

Letzten Samstag sind wir zum vorerst letzten Mal für diesen Sommer gewandert. Unser Weg führte uns - mit einigen Zwischenstopps - über den Goldberg zur Statue der Pomona, wo wir hautnah Gallo-Römische Geschichte erleben konnten.

Sofern es die Rahmenbedingungen im Herbst zulassen, bieten wir dann gerne wieder unsere beliebten Wanderungen an. 



0 Kommentare

Magnum ist trumpf!

...superschick und das perfekte Gastgeschenk auf Partys! 
Doch neben all den optischen Aspekten haben Magnumflaschen auch praktische Vorteile gegenüber normalen Flaschengrößen: nämlich, dass Weine in größeren Gebinden besser altern. Je größer das Volumen in der Flasche, desto langsamer, gleichmäßiger und harmonischer läuft der Reifeprozess.
Unter allen Flaschengrößen gilt daher die Magnumflasche als beste Wahl zur längeren Lagerung eines Weines. Daher füllen wir auch nur unsere besten und exklusivsten Weine und Jahrgänge in die Großformate ab.

Wenn der Wein blüht...

Seit etwa drei Wochen blüht der neue Jahrgang 2022 in den Weinbergen rund um Pommern. In den besonders warmen Lagen (Klottener Brauneberg und Pommerner Rosenberg) am längsten zusammenhängenden Südhang der Mosel hat die Blüte besonders früh eingesetzt. Normalerweise ist die Zeit der Rebblüte bei uns um den "Johannistag" am 24. Juni - also genau jetzt. In den warmen Lagen startet dieser Prozess allerdings erfahrungsgemäß etwas früher...

Auf diesem Bild sind Roswitha und Marita zu sehen. Die beiden arbeiten gerade auf der oberen Terrasse des Klottener Braunebergs und befestigen die nach oben wachsenden jungen Triebe am Pfahl, so dass die Reben gerade wachsen können und bei Regen oder Wind nicht abbrechen. 

Nun hoffen wir auf weiterhin gutes Wetter, damit die Reben gut durch die Blüte kommen.

Ausgezeichnet!

Falstaff Trophys

In der ersten Jahreshälfte - kurz nach dem Abfüllen - haben wir einige Weine bei falstaff zu Sonderverkostungen angemeldet. Bei der falstaff Riesling Kabinett Trophy 2022 hat unser Kabinett 2021 aus der Lage Klottener Brauneberg besonders gut abgeschnitten und 91 Punkte erreicht.

Seit längerem erfreuen sich Kabinett-Weine immer größerer Beliebtheit unter Weinkennern. Zu Recht wie wir finden. Denn ein leichter Kabinett passt sowohl als Speisenbegleiter zu scharfer, asiatischer Küche, als auch als Aperitif zum Einstieg in einen schönen Abend. Das Zusammenspiel von dezenter Restsüße und fruchtiger Säure macht Kabinettweine von der Mosel besonders spannend.

Ebenfalls sehr gut abgeschnitten haben unsere Literrieslinge bei der falstaff Literriesling Trophy 2022. Über diese Auszeichnung freuen wir uns wirklich sehr, denn wir haben noch die Worte unseres Papas im Ohr, der immer sagte: "Wenn ein Winzer einen guten Literwein macht, dann weißt Du, dass er ein guter Winzer ist." Und unsere Literweine können sich mit 89 und 89+ Punkten doch echt sehen lassen! Wir genehmigen uns an heißen Tagen gerne mal eine erfrischende Weinschorle (halbtrocken oder trocken - beides geht sehr gut) aus einem dieser beiden ausgezeichneten Weine... Chin Chin! 

Falstaff Riesling Kabinett Trophy 2022

91 Punkte

Riesling Kabinett Klottener Brauneberg 2021

Falstaff Literriesling Trophy halbtrocken 2022

89+ Punkte

Riesling halbtrocken 2021 Liter

Falstaff Literriesling Trophy trocken 2022

89 Punkte

Riesling trocken 2021 Liter


Gault&Millau Sonderverkostungen 2022

Auch der Gault&Millau Weinguide hat kürzlich zu Sonderverkostungen aufgerufen. Wir sind dem Ruf gefolgt und haben in der Kategorie Große Weine unseren wurzelechten Riesling aus unserer historischen Toplage Pommerner Rosenberg Jahrgang 2019 ins Rennen geschickt. Mit vier Trauben sind wir mehr als glücklich! Ein tolles Kompliment für einen außergewöhnlichen Wein aus unserem Rosenberg!

In der Kategorie Sekt wurde unser Riesling Winzersekt brut 2019 zu den Besten der Mosel gekürt (drei Trauben). 

Und unser Spätburgunder Rosé 2021 hat in der Sondervekostung Rosé, wie bereits im vorigen Jahr, auch wieder top abgeschnitten (zwei Trauben).

Sonderverkostung Große Weine

Riesling trocken Pommerner Rosenberg 2019

Sonderverkostung Sekt

Riesling Winzersekt brut 2019

Sonderverkostung Rosé

Spätburgunder Rosé feinherb 2021



Wir pflanzen


That’s life! Es kommt immer mal wieder vor, dass Rebstöcke im Laufe einer Vegetationsperiode dermaßen in Mitleidenschaft gezogen werden, dass sie einfach „kaputt gehen“. Dies kann verschiedene Ursachen haben: Wildschaden oder Hagel zum Beispiel. Diese Reben werden nun ausgetauscht bzw. an deren Stelle wird eine neue Jungpflanze gesetzt. Ende April / Anfang Mai ist die perfekte Zeit hierfür. Beim Einsetzen der Pflänzchen ist Fingerspitzengefühl gefragt, denn die Wurzeln müssen im Pflanzloch nach unten ausgerichtet sein, damit sie optimal anwachsen. Außerdem ist es in den Schiefersteillagen in dem extrem steinhaltigen Boden notwendig die Jungpflanzen zu bewässern.

Artenvielfalt im Weinberg

Letzte Woche ist uns in unserem Weinberg im Rosenberg ein Russischer Bär um die Nase geflattert. Der Nachtfalter ist auch unter dem Namen Spanische Flagge (Euplagia quadripunctaria) bekannt. 

Und weil das so schön war einen so lebendig-flatternden Frühlingsboten zu sehen, freuen wir uns umso mehr auf die anstehende Woche der Artenvielfalt an der Mosel vom 14. bis 22. Mai. Die Initiative Lebendige Moselweinberge des DLR Mosel hat hier einen tollen Rahmen geschaffen und informiert umfassend zum Thema Artenvielfalt in der Weinkulturlandschaft Mosel.

Zum Russischen Bär: Die schwarz-blauen Vorderflügel mit weißen oder gelblichen Streifen stehen im Kontrast zu den auffälligen orangenen, schwarz-blau gefleckten Hinterflügeln, die als Warntracht dienen. Sie erreichen eine Flügelspannweite von ca. 5 cm. Der Falter liebt felsige Täler und Hänge, Fluss- und Bachränder. Während der Flugzeit im Sommer ist er häufig in der Weinbaulandschaft zu beobachten und gilt als geschützt. Der recht große Nachtfalter ist eigentlich tagaktiv ist. Mit seinem gut ausgebildeten Rüssel saugt er den Nektar aus den Blüten entlang der Rebflächen. Gleichwohl wird er auch nachts munter - zur Paarung.

Weinberge sind Dauerkulturen: Biologische Vielfalt vs. Bewirtschaftung in dem Weinanbaugebiet Mosel – das ist Vergangenheit. Heute ziehen alle Akteure des Raumes an einem Strang. Das Ziel der „Initiative Lebendige Moselweinberge“ ist die Steigerung der Biodiversität. Sowohl die Reben selbst, als auch das gesamte Ökosystem Weinberg werden in den Fokus des Handelns gerückt. Ein Forum vernetzt die Akteure und bündelt alle Maßnahmen und Aktivitäten. Ideen- und Maßnahmenbörse mit qualifizierter Beratung unterstützen die Umsetzung. Dadurch entsteht mehr Effizienz im Interesse und zum Wohl des besonderen Lebensraumes Weinberg mit seiner biologischen Vielfalt.

Quelle: Lebendige Moselweinberge, www.lebendige-moselweinberge.de 

0 Kommentare

Heute: Spargel-Risotto

Hach herrlich! Endlich wieder Spargelzeit! Heute gibt es bei uns Spargel-Risotto mit unserem neuen Rivaner trocken 2021. Bon Appetit & Chin Chin!

frischer weißer Spargel

Butter & Öl

Schalotte

Risottoreis

Vino zum Ablöschen (Rivaner trocken)

Brühe (aus Schalen und Enden)

Parmesan

Pfeffer & Salz

Schnittlauch

 

Spargel schälen. Aus Schalen und Enden eine Brühe kochen. Öl mit etwas Butter erhitzen und die in kleine Würfel geschnittene Schalotte andünsten bis sie glasig ist. Dann den Risottoreis hinzugeben und anschwitzen bis er knistert. Wenn der Reis glasig ist, mit Weißwein ablöschen. Sobald die Flüssigkeit verdampft ist und der Reis zu blubbern beginnt, nach und nach immer wieder Brühe dazugeben. Dabei umrühren. Brühe immer erst dann nachgießen, wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Insgesamt 25 Minuten garen. In der Zwischenzeit den Spargel in 2 cm lange Stücke schneiden und ca. 8 Minuten in Wasser mit etwas Zucker blanchieren. Wenn die Spargelstücke gar sind, unter den Reise mischen. Zum Schluss Parmesan und Butter unter Rühren hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Schnittlauch garnieren und servieren. Bon Appetit! 

2021 in der Flasche

Die meisten Weine des neuen Weinjahrgangs 2021 sind seit Ende März in der Flasche und ab Weingut oder in unserem Onlineshop verfügbar. Wir freuen uns über das tolle Feedback und die bisher durchweg positive Resonanz unserer Kunden.

Ein extrem ausdrucks- und charakterstarker Jahrgang mit schlanken, filigranen Weinen mit spritziger, feiner Säure wartet auf Sie! Weine, die unglaublich Spaß machen und Trinkfreude bringen!

In unserem Probepaket 2021 können Sie die frisch abgefüllten Weine zum Vorteilspreis bestellen und genießen. Natürlich können Sie sich auch Ihr ganz persönliches Probepaket jahrgangsübergreifend zusammenstellen. Und falls Sie sich noch nicht ganz sicher sind, welcher Wein zu Ihnen passt, dann freuen wir uns Sie persönlich bei uns in unserer Probierstube zu einer Probe begrüßen zu dürfen! 

0 Kommentare

Im Wingert...

Im Weinberg beginnt nun das Wachstum der aktuellen Vegetationsperiode. Die Reben werden im so genannten Erziehungsrahmen in die richtige Form gebracht und nach unten gebogen und angebunden – hier im Drahtrahmen. Jetzt, wo die Sonne den Boden und die Rebstöcke erwärmt, steigt der Saft in die Reben. Durch das Biegen wird eine bessere Saft-Verteilung an alle Fruchtknoten gewährleistet. Damit erreichen wir einen gleichmäßigeren Austrieb.

Diese Arbeit läuft maßgeblich unter der Regie unseres langjährigen Mitarbeiters Steff. Stefan Andres ist 56 Jahre alt und seit mehr als 30 Jahren bei uns im Weingut beschäftigt. Ihm liegt die Pflege der Weinberge und Reben sehr am Herzen. Er kennt jeden Weinstock unseres Weingutes. Bei ihm kann man mit Fug und Recht behaupten, dass er seine Berufung zum Beruf gemacht hat. Auch ist er Spezialist im Umgang mit Traktoren, Maschinen und Geräten. In seiner Freizeit widmet er sich dem Hobby Oldtimer-Traktoren.


Probepaket 2021

Let`s get to know the new vintage 2021. 

Auch beim Jahrgang 2021 hatten die klimatischen Bedingungen einen extrem starken Einfluss auf die Weine. Im Gegensatz zu den heißen Sommern in den Jahren 2018, 2019 und 2020 hatten wir im Jahr 2021 komplett konträre Herausforderungen. Der Reifeprozess hat sich extrem in die Länge gezogen. Spät wie lange nicht begann die Lese. Mehr als zwei Mal mussten wir durch jeden Weinberg. Vorselektieren, erste Lese, zweite Lese. Die Reifegrade variierten stark. Die Mühe hat sich allerdings mehr als gelohnt. Wir haben einen extrem ausdrucks- und charakterstarken Jahrgang. Kommen wieder hin zu schlanken, filigranen Weinen mit spritziger, feiner Säure. Ein Jahrgang, der unglaublich Spaß macht und Trinkfreude bringt!

Probepaket 2021

Rivaner trocken 2021 

Weißburgunder trocken 2021

Grauburgunder trocken 2021 

Eine gute Zeit, Weißweincuvée feinherb 2021

Max & Moritz, Weißweincuvée halbtrocken 2021

Spätburgunder Rosé 2021

jeweils 0,75 L / die Weine enthalten Sulfite / durchschnittlicher Literpreis im Paket 10,89 Euro

49,40 €

45,00 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Rebschnitt im Februar

die Qualität eines Weines beginnt im Weinberg. Das heißt für uns am Anfang des Jahres: sorgfältiger und ertragsreduzierender Rebschnitt. Mit dieser wichtigen Arbeit wirken wir bereits jetzt auf Menge und Qualität des Jahrgangs 2022 ein. Jeder Stock wird individuell betrachtet und beurteilt. Da dies eine extrem verantwortungsvolle Aufgabe ist, wird sie ausschließlich von erfahrenen Fachkräften ausgeführt. Wir sind froh, dass wir ein tolles Team haben, das uns sowohl im Weinberg, als auch bei allen Arbeiten im Weingut tatkräftig unterstützt und zur Hand geht. Gerne möchten wir heute einen langjährigen Mitarbeiter vorstellen: 

Klaus Nelles

Klaus Nelles, 58 Jahre jung, hier in Pommern aufgewachsen und von klein auf schon mit dem Weinanbau vertraut. Er arbeitet gerne in der Natur, erledigt aber auch Auslieferungsfahrten in der Region, ist sehr gesellig und immer gut gelaunt! In seiner Freizeit treibt er gerne Sport und brennt für den HSV. 

Sein Lieblingswein ist auch gleichzeitig unser Wein des Monats: MONS MARTIS Riesling trocken

Lieber Klaus, wir sind sehr froh, dass Du ein fester Bestandteil unseres Teams bist!


Nach Gärung und Reife auf dem Hefelager ist die Ruhezeit der Jungweine nun beendet. Sie werden jetzt mit Hilfe des Kieselgurfilters „blank gemacht“, also fertig filtriert.

Auch bei diesem Jahrgang hatten die klimatischen Bedingungen einen extrem starken Einfluss auf die Weine. Im Gegensatz zu den heißen Sommern in den Jahren 2018, 2019 und 2020 hatten wir im Jahr 2021 komplett konträre Herausforderungen. Der Reifeprozess hat sich extrem in die Länge gezogen. Spät wie lange nicht begann die Lese. Mehr als zwei Mal mussten wir durch jeden Weinberg. Vorselektieren, erste Lese, zweite Lese. Die Reifegrade variierten stark. Die Mühe hat sich allerdings mehr als gelohnt. Wir haben einen extrem ausdrucks- und charakterstarken Jahrgang. Kommen wieder hin zu schlanken, filigranen Weinen mit spritziger, feiner Säure. Ein Jahrgang, der unglaublich Spaß macht und Trinkfreude bringt! 

Anfang März starten wir mit den ersten Füllungen und freuen uns extrem darauf die neue Kollektion dann präsentieren zu können! 

Rebschnitt im Rosenberg. Die Stöcke werden wieder in Form gebracht.

Dabei werden die Aufbinde-Drahtschlaufen eingesammelt.


Wein des Monats: Riesling Auslese Klottener Brauneberg 2019

Wir freuen uns sehr über die tollen Bewertungen unserer Weine von Falstaff und Eichelmann. Unsere Riesling Auslese aus dem Klottener Brauneberg Jahrgang 2019 hat besonders gut abgeschnitten und bei der Falstaff Steillagen Trophy mit 93+ Punkten den 3. Platz in der Kategorie fruchtsüß erreicht  👏🏽💥🍾🥳 

Riesling Auslese 2019 Klottener Brauneberg

Riesling Auslese

edelsüß

Lage: Klottener Brauneberg

Jahrgang 2019

ausgebaut in Edelstahl

Aromen: Honig, reife Aprikose, Pfirsich

passt perfekt zu Desserts und Käse, solo auch als Digestif extrem lecker

ideale Trinktemperatur: 10° C

Lagerpotential bis 2032

Restzucker: 78,3 g/l

Säure: 8,3 g/l

Alkohol: 8,5 % vol.

Inhalt: 0,75 L

Preis / Liter: 16,67 Euro / enthält Sulfite

14,50 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit
0 Kommentare

Pommerner Rosenberg

Wir sind sehr stolz einer der ältesten wurzelechten Rieslinganlagen Deutschlands in der historischen Lage Pommerner Rosenberg hegen und pflegen zu dürfen. Die Rieslingreben dort wurden um 1860 gepflanzt. Der originale, noch intakte Rebbestand wächst in einzigartiger Terrassen-Steillage am längsten zusammenhängenden Südhang der Mosel direkt hinter der Bahntrasse zwischen Pommern und Klotten. Langgestreckt und nur durch schmale Bahnunterführungen erreichbar ragen die Weinberge in den schroffen, steinigen und steilen Berg. Sie wirken wie von der Natur durch harte Arbeit abgerungen. Unsere Rosenbergweine wachsen auf steinigen, skelettreichen und im unteren Bereich mittelgründigen Schieferverwitterungsboden.

Schmorbraten auf der Meersch

Was war das am Samstag für ein Kaiserwetter! Wir haben den Sonnenschein voll und ganz ausgenutzt und seit langem noch einmal einen traditionellen Schmorbraten im Weinberg gemacht. Vormittags wurde das Feuer geschürt, am frühen Nachmittag war die Glut perfekt und der Braten (eingewickelt in Back- & Zeitungspapier) wurde darin ganz und gar versenkt. Nach knapp drei Stunden hatten wir butterzartes Fleisch, das wir im Sonnenuntergang mit einem guten Glas Riesling genießen konnten. ♥️ #familygoals

1 Kommentare

...in diesen Tagen beschert uns ein Wanderschäfer ungewohnt schöne Bilder unserer Landschaft!

0 Kommentare